• Unsere Rechtsgebiete

    Hier finden Sie eine Übersicht der Rechtsgebiete, in denen wir Sie anwaltlich vertreten.

     

    Mainpage

  • Strafrecht

    Ich verteidige Sie von Beginn des Strafverfahrens, also bereits im staatsanwaltlichen Ermittlungsverfahren sowie im Hauptverfahren I. Instanz (Amstgericht, Landgericht oder Oberlandesgericht) als auch in der Berufung (vor dem Landgericht) und/oder in der Revision (vor dem Oberlandesgericht oder dem Bundesgerichtshof) in folgenden Delitksbereichen:

    • Straftaten gegen das Leben (Mord, Totschlag, fahrlässige Tötung; Tötung auf Verlangen)
    • Körperverletzungsdelikte (einfache, schwere & gefährliche KV; KV mit Todesfolge; fahrlässige KV; Mißhandlung von Schutzbefohlenen)
    • Raub und Erpressung
    • Beleidigungsdelikte (Beleidigung; üble Nachrede; Verleumdung)
    • Straftaten gegen die persönliche Freiheit (Geiselnahme; Freiheitsberaubung; Menschenhandel; Nötigung; Bedrohung; Entziehung Minderjähriger;Zwangsheirat)
    • Diebstahl,Bandendiebstahl; Wohnungseinbruchsdiebstahl; Unterschlag
    • (Schwerer) Raub (mit Todesfolge); Räuberischer Diebstahl; (Räuberische) Erpressung
    • Begünstigung; Strafvereitelung; Hehlerei; Bandenhehlerei; Geldwäsche
    • Betrug; Computerbetrug; Kapitalanlagebetrug; Verischerungsbetrug; Erschleichen von Leistungen (Schwarzfahren); Kreditbetrug; Untreue; Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt
    • Urkundenfälschung
    • Insolvenzstraftaten (Bankrott; Insolvenzverschleppung etc.)
    • Unerlaubtes Glückspiel (Beteiligung oder Veranstaltung)
    • Sachbeschädigungsedelikte
    • Widerstand gegen die Staatsgewalt (gegen Vollstreckungsbeamte)
    • Brandstiftungsdelikte (Brandstiftung; Schwere Brandstiftung; mit Todesfolge)
    • Aussagedelikte (Meineid; falsche uneidliche Aussage; Falsche Versicherung an Eides Statt)
    • Umweltstraftaten
    • Falsche Verdächtigung; Begünstigung; Strafvereitelung
    • Verkehrsstraftaten (Trunkenheit im Verkehr; Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort; Gefährdung des Straßenverkehrs; Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr)
    • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (Vergewaltigung; Sexueller Missbrauch; Zuhälterei; Ausübung der verbotenen Prostitution; Exhibitionistische Handlungen; Verbreitung pornographischer Schriften)
    • Verstoß gegen Waffengesetz
    • Verstoß gegen Tierschutzgesetz
    • Verstoß gegen Urheberrechtsgesetz
    • Opferrecht; Opfervertretung; Opferhilfe; Opferbeistand
    • Nebenklagevertretung eines Opfers (von Gewalttaten, Vergewaltigung usw.)
    • Nebenklagevertretung Angehöriger von Mord- oder Totschlagsopfern
     
    Alle wichtigen Informationen rund um die Körperverletzungsdelikte erhalten Sie unter www.koerperverletzung.com.
     

    Back

  • Familienrecht

    Mittlerweile wird europaweit fast jede zweite Ehe geschieden. In dieser schwierigen Lebensphase ist anwaltlicher Beistand unabkömmlich, da es eine Vielzahl von Angelegenheiten, die mit der Trennung verbunden sind, zu regeln gilt. Sie werden auf folgenden Bereichen von mir beraten und vertreten: 

    • Trennung
    • Scheidung
    • Verfahren nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz
    • Versorgungsausgleich (Ausgleich der in der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften)
    • Kindesunterhalt (für minderjährige und u.U. volljährige Kinder)
    • Ehegattenunterhalt (Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt)
    • Elternunterhalt (Unterhaltsansprüche von Eltern gegenüber ihren Kindern
    • Sorgerecht (für ein minderjähriges Kind, innerhalb und außerhalb der Ehe)
    • Aufenthaltsbestimmungsrecht (übt derjenige Elternteil aus, bei dem das Kind -trotz gemeinsamen Sorgerechts- lebt)
    • Umgangsrecht (Kontakte zwischen Kindern und dem Elternteil, der nicht das Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. ein Sorgerecht innehat. 
    • Zugewinnausgleich (Ausgleich des Vermögenserwerbs in der Ehezeit)
    • Probleme bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften
    • Erstellung und Überprüfung von Eheverträgen und Lebenspartnerschaftsverträgen
    • Vorläufiger Rechtsschutz (Durchsetzung von Ansprüchen in Eilfällen)
    • Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz (insbesondere Fälle häuslicher Gewalt)
    • Internationales Familienrecht (familienrechtliche Verfahren bei Parteien mit ausländischer Staatsangehörigkeit bzw. Auslandsbezug)

    Back

  • Verkehrsrecht

    Das Verkehrsrecht lässt sich in zwei Gebiete aufteilen:

     

    Das Verkehrszivilrecht und das Verkehrsstrafrecht

     

    1. Das Verkehrzivilrecht befasst sich hauptsächlich mit der Durchsetzung bzw. Abwehr von Schadensersatzansprüchen, die z.B. aus einem Verkehrsunfall resultieren. 

    • Außergerichtliche Regulierung von Schäden über die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung, insbesondere Durchsetzung von Schmerzensgeldansprüchen, Reparaturkosten, Gutachterkosten, Wiederbeschaffungsaufwand bei wirtschaflichen Totalschaden, Wertminderung, Mietwagenkosten, Nutzungsausfall, Standkosten, Abschleppkosten, Gutachterkosten, Haushaltsführungsschaden, Heilbehandlungskosten (Zuzahlungen), Verdienstausfall, Rückstufungsschaden und sonstiger Kosten 
    • Sicherung zukünftiger Folgeschäden durch entsprechende Vereinbarungen mit der gegnerischen Versicherung
    • Korrespondenz/Abwicklung mit der eigenen Kaskoversicherung
    • Einischt in die polizeiliche Ermittlungsakte (ggf. Vertretung s. unter 2.)
    • Vertretung in Gerichtsverfahren zur Durchsetzung der Schadensersatzansprüche 

    2. Von Verkehrsstrafrecht ist die Rede, bei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Führen von Kraftfahrzeugen begangen werden. Beispielsweise kann bei einem Unfall mit Verletzungsfolgen gegen den Unfallverursacher ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet und gegebenenfalls auch eine Anklage erhoben werden. Hier gilt es möglichst frühzeitig Akteneinsicht zu erhalten und den Vorwurf möglichst im Ermittlungsverfahren zur Einstellung zu bringen. Hierzu ist die Einschaltung eines Rechtsanwalts unabdingbar, da nur auf diese Weise Akteneinsicht genommen und eine effektive Verteidigungsstrategie erarbeitet werden kann.

    Die Verteidigung in Straßenverkehrssachen ist u.a. deshalb sehr wichtig, da neben der eigentlichen Strafe zumeist fahrerlaubnisrechtliche Nebenfolgen angeordnet werden wie z.B. die (vorläufige) Entziehung der Fahrerlaubnis oder die Verhängung eines Fahrverbots.

     

    Weitere Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Verkehrsstrafrecht:

    • Fahrlässige Tötung
    • Fahrlässige Körperverletzung
    • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315 b StGB); Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315 c)
    • Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB); Fahren unter Alkoholeinfluss (über 0,5 Promille; § 24 a StVG) Räuberischer Angriff aus Kraftfahrer (§ 316 a StGB)
    • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB); Unterlassene Hilfeleistung (§ 323 c StGB)
    • Nötigung (§ 240 StGB); Beleidigung (§ 185 StGB)
    • Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG); Kennzeichenmissbrauch (§ 22 StVG)
    • Ordnungswidrigkeiten wie z.B. Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsverstöße, Rotlichtverstöße usw. 

    Es wird darauf hingewiesen, dass bei Bestehen einer Verkehrsrechtsschutzversicherung die Kosten der Strafverteidigung und die gesamten Verfahrenskosten einschließlich Sachverständigenkosten, Zeugenauslagen, Gerichtskosten usw. von der Versicherungsgesellschaft übernommen werden. Nur im Falle einer Verurteilung wegen einer Straftat, bei der die vorsätzliche Begehung festgestellt wurde, ist eine Kostendeckung nicht gegeben. Die vorsätzliche Begehung ist im Straßenverkehrsrecht die Ausnahme.

     

    Back

  • Arbeitsrecht

    Bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten ist dringend die Beratung und Vertretung durch einen qualifizierten Rechtsanwalt zu empfehlen. Meine Tätigkeit umfasst folgende Bereiche: 

    • Beratung und Erstellung eines Rechtsgutachtens
    • Arbeitsrechtliche Vertretung in Kündigungsschutzprozessen und bei allen sonstigen Klagen vor dem Arbeitsgericht Stuttgart und dem Landesarbeitsgericht Stuttgart sowie vor allen deutschen Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht
    • Prüfung und Gestaltung von Arbeitsverträgen und Dienstverträgen, auch für Geschäftsführer und Vorstände
    • Ausarbeitung und Verhandlung von Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen
    • Durchsetzung vertraglicher Rechte im Arbeitsverhältnis (Gehalts- und Urlaubsansprüche, Teilzeit, Elternzeit, Elternteilzeit, Zeugniskorrekturen, etc.)
    • Rechtliche Überprüfung von Versetzungen, Beförderungen, etc.
    • Erstellung und Überprüfung von Arbeitszeugnissen
    • Überprüfung von Sachverhalten auf Mobbing und Diskriminierung mit Einleitung aller erforderlichen Maßnahmen
    • Beratung und Vertretung von Handelsvertretern zur Durchsetzung von Forderungen, insbesondere des Ausgleichsanspruchs

    Back

  • Allgemeines Zivilrecht

    Dem allgemeinen Zivilrecht sind alle möglichen Rechtsstreitigkeiten zwischen Privatpersonen und/oder juristischen Personen zuzuordnen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um folgende Bereiche: 

    • Durchsetzung von Geldforderungen bzw. Forderungsbeitreibung (Inkasso)
    • Vertragsrecht allgemein
    • Kaufvertragsrecht (Nacherfüllung, Rücktritt, Minderung, Schadensersatz usw.)
    • Werkvertragsrecht
    • Handels- und Handelsvertreterrecht (z.B. Durchsetzung von Provisionsansprüchen)
    • Mietrecht (Wohnungsmiete, Geschäftsraummiete, Pacht)
    • Kreditvertragsrecht
    • Urheberrecht (Abmahnungen wegen illegaler Downloads u.a.)
    • Immobilienrecht
    • Versicherungsrecht
    • Schadensersatzrecht (Durchsetzung bzw. Abwehr materieller und immaterieller Schäden 

    Falls Ihr rechtliches Problem nicht aufgeführt oder einzuordnen ist, wenden Sie sich einfach direkt telefonisch oder per Email an meine Kanzlei. Ich werde Ihnen gerne weitere Auskünfte geben.

     

    Back